!!! COVID-19 – Aktuelle Informationen !!!

16.11.2020

Unsere gesamten Sportanlagen bleiben ab 17.11.20 bis auf Weiteres geschlossen!

 

 

Herzlich willkommen bei der Innsbrucker Hauptschützen Gesellschaft!

Mit mehr als 500 Mitgliedern ist die Innsbrucker Hauptschützengesellschaft einer der größten Vereine Tirols. Diese Website soll eine Informationsplattform für alle Events sein, die am Hauptschießstand in Arzl und auf unserer Anlage im Olympischen Dorf stattfinden.

Wir wünschen viel Spaß beim Surfen!

 

Die Gewehrhalle ist wegen Veranstaltungen an einigen Tagen gesperrt.

Die Termine sind im Kalender eingetragen.

 

Online-Tool für Pistolenschützen

Reinhard Kocznar hat ein interessantes Tool entwickelt.

Mit dem Rechner und der zugehörigen Erläuterung könnte der eine oder andere 10er mehr fallen :-)

Zu finden unter folgendem Link: Online-Analyse

Die Bogenanlagen sind wegen Veranstaltungen an einigen Tagen stundenweise gesperrt.

Die Termine sind mit Uhrzeiten im Kalender eingetragen.

 

Schalldämmung am Pistolenstand

Die im 2. Quartal 2020 begonnenen Arbeiten zur Schalldämmung des Pistolenstandes am Landeshauptschießstand in Arzl fanden im Herbst ihren Abschluss. Zur Reduktion der Geräusch-Emission wurde eine Methode gewählt, die nur minimale baulichen Änderungen erforderte. Bei einer zuvor besichtigten Referenz-Schießanlage in Deutschland hat diese Schalldämmung nach diversen Messungen zu einer deutlichen Reduktion des Geräuschpegels geführt, welcher den Aufenthalt am Schießstand für Schützen und Besucher wesentlich angenehmer macht.

Hintergrund

Seit geraumer Zeit wurden vom Vorstand der IHG diverse Möglichkeiten einer Schallreduktion evaluiert. Als erster Schritt wurde im Zuge der letzten Jahreshauptversammlung beschlossen mit dem Pistolenstand und in weitere Folge mit der Wurfscheibenanlage zu beginnen.

Eine ursprünglich angedachte und geplante Version einer Einhausung erwies sich als nicht wirtschaftlich realisierbar. Schon das notwendige Genehmigungsverfahren wäre sich in diesem Jahr nicht mehr ausgegangen. Eine in Auftrag gegebene Studie bezifferte die zu erwartenden Gestehungskosten einer komplett geschlossenen Anlage mit etwa 1.7 Millionen Euro, geschweige von den laufenden Betriebskosten von mehreren 10.000 Euro pro Jahr (Energie, Filtersysteme, Wartung, udgl.) Gründe für diese exorbitante Summe sind die behördlichen Vorschriften und Auflagen - speziell im Bereich der Frischluftzufuhr und den Filtersystemen, die bei einer baulichen Umgestaltung und Einhausung anfallen würden.

Pistolenstand s

 

Umbau

Um die hohen Baukosten und die in der Folge hohen Betriebskosten wegen einer aufwändigen Lüftungsanlage sowie zusätzlich notwendiger Beleuchtung zu vermeiden, fiel die Entscheidung zugunsten der Lösung eines Systems mit Hängeabsorbern. Eine Rasterdecke aus Schall absorbierenden Lärmschutzplatten überspannt die gesamte Geschossbahn. Diese Rasterdecke wurde an einer Stahlkonstruktion aufgehängt. Die Seitenwände wurden ebenfalls mit Schall absorbierenden Platten ausgekleidet, der Eingangsbereich zum Pistolenstand erhielt eine Vierfachverglasung und damit eine sehr gute Schalldämmung.

Der Zuschlag wurde erteilt, nachdem OSM Hannes Schmidl eine Referenzanlage in Deutschland besucht hatte. Die Stahlbauarbeiten erledigte eine einheimische Firma aus Zirl, die Dämmplatten wurden direkt vom Hersteller aus Deutschland bezogen. Für die Montage der Dämmplatten bitten wir unseren Standwart Tom I. und Wilfried S. vor den Vorhang - Danke für Eure Zeit und den enormen Einsatz! Unser Kassier freut sich auch besonders über die Einsparungen bei den Montagekosten!

Im Zuge dessen wurde auch der Elektroverteiler des Pistolenstandes auf den neuesten technischen Stand gebracht. Gleichzeitig wurde dem Eingangsbereich sowie dem gesamten Gang inkl. Stiegenhaus ein neuer Anstrich verpasst, damit auch die dort neu installierte Beleuchtung noch besser zur Geltung kommt. Auch die neuen Rasterdecken inkl. Beleuchtung der WC-Anlagen gestalten das "stille Örtchen" wesentlich freundlicher.

Pistolenstand Detail s

 

Nächste Vorhaben

Die Lärmreduktion am Wurfscheibenstand ist auch bereits in vollem Gang. Schallabsorbierende Dämmplatten wurden an der Betonwand zum Langwaffenstand angebracht - auch hier erfolgte die Montage durch die tatkräftige Unterstützung von Mitgliedern der Sektion (Hannes und Monika, Andreas H., Michael S. und Marvin B. - Danke für die sonntäglichen Einsätze). Der Schützenstand selbst (Bild unten) wird im 1. Quartal 2021 komplett neu errichtet - ausgestattet mit den entsprechenden Schallschutzelementen.

Die optische Neugestaltung des Hauptkorridors mit ansprechenden Bildern sollte noch im heurigen Jahr abgeschlossen werden. Ebenso der Eingangsbereich des Wurfscheibenstandes wird eine optische Aufwertung bekommen - diese folgt in Kürze.

Wurftaubenstand

 

Reinhard Kocznar und Stefan Erhardt

 

 

 

 

Social Network der IHG

Offenlegung gem § 25 MedienG

© 2018 - Innsbrucker Hauptschützen Gesellschaft